Journal „TRANSFUSION“ veröffentlicht Artikel zu neuem Zelltherapie-Verfahren der ARTCLINE

Bildschirmfoto von 2022 03 23 09 19 28Das Rostocker Biotechnologieunternehmen ARTCLINE gab heute die Veröffentlichung seiner neuartigen Methode zur Herstellung von Zelltherapie-Produkten im Journal „TRANSFUSION“ bekannt.

Das hochrangige Journal wird von der Vereinigung der amerikanischen Blutbanken herausgegeben.

Die Lagerung von zellulären Blutprodukten, insbesondere von Immunzellen, stellt eine besondere Herausforderung für die Medizin dar.

Das Forscherteam der ARTCLINE GmbH entwickelt seit Jahren gemeinsam mit der Universitätsmedizin Rostock und der Medizinischen Hochschule Hannover eine neuartige Behandlungsmethode für Patienten mit bakterieller Sepsis mittels extrakorporaler, Immunzell-basierter Apherese auf der Basis von Immunzellen gesunder Blutspender.

Bisher konnten die dafür verwendeten Granulozytenkonzentrate nur für 24h gelagert werden. Durch die nun im Journal „Transfusion“ der Fachwelt bekannt gemachte neuartige Reinigungsmethode kann diese Lagerfähigkeit mindestens verdreifacht werden, was die klinische Anwendbarkeit deutlich vereinfacht.

Die von ARTCLINE entwickelte extrakorporale Immunzelltherapie ARTICE wird die mit der neuen Methode hergestellten Konzentrate in einer therapeutischen Studie bereits im 2. Quartal 2022 anwenden. In Rostock, Greifswald, Magdeburg und Braunschweig sollen im Rahmen einer klinischen Studie 120 Patienten im septischen Schock behandelt werden. Der septische Schock stellt die schwerste Form einer Infektion dar und ist noch heute mit einer Sterblichkeit von über 50% verbunden.

Dr. Jens Altrichter, Geschäftsführer der ARTCLINE GmbH, kommentierte: „Die Veröffentlichung der gemeinsam mit der Universitätsmedizin Rostock und der Medizinischen Hochschule Hannover entwickelten Methode im Journal „Transfusion“ empfinden wir als Ritterschlag. Die Verlängerung der Lagerfähigkeit dieser speziellen Immunzellen ist essentiell für unsere Immunzellbehandlungsmethode, so dass wir jetzt mit der klinischen Studie starten können.“

Die 2007 in Rostock gegründete ARTCLINE GmbH entwickelt innovative Therapieverfahren für die Intensivmedizin. Der gegenwärtige Fokus liegt in der Entwicklung der sogenannten ARTICE Technologie zur Behandlung der bakteriellen Sepsis mittels einer immunzell-basierten Apherese.

Haben Sie allgemeine Fragen oder Fragen zu dieser Studie: info@artcline.de

Weitere Publikationen finden Sie hier.

Rostock, Januar 2022