ARTCLINE erhält Innovationsbeihilfe des BMBF für seine extrakorporale Immun-Zell Therapie

Mit dem heutigen Tag erhielt die ARTCLINE GmbH den Zuwendungsbescheid über 212.500 EUR des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Im Rahmen des Vorhabens „Extrakorporale Immunzellentherapie zur Wiederherstellung der Patientengesundheit nach akutem Immunversagen bei Sepsis (ReActiF-ICE)“ soll eine klinische Multicenterstudie vorbereitet werden.

Das BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) unterstützt innovative und risikoreiche Forschungsprojekte von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), mit denen die Grundlage für eine Produktentwicklung und eine klinische Erprobung gelegt werden.

Die extrakorporale Immun-Zell Therapie der ARTCLINE vereinigt aus der Nierendialyse bekannte Medizintechnik-Komponenten mit Immunzellen gesunder Blutspender zur Behandlung von schweren Infektionen (Sepsis).

Das Förderprogramm des BMBF unterstützt ARTCLINE bei der Vorbereitung einer randomisierten, kontrollierten klinischen Studie mit mehr als 100 Patienten mit septischen Schock. Basierend auf vorangegangenen Entwicklungsprojekten sollen im Rahmen dieser Förderung die regulatorischen Voraussetzungen identifiziert und alle notwendigen Studiendokumente erstellt werden.

Sepsis, die schwerste Verlaufsform akuter Infektionen, stellt für Gesundheitssysteme weltweit eine erhebliche Herausforderung dar und ist zugleich die dritthäufigste Todesursache. Die Ursache einer Sepsis ist eine fehlgeleitete Immunreaktion auf eine meist bakterielle Infektion. Zu Beginn steht eine Immunüberreaktion, später das Immunversagen im Vordergrund. Nach Angaben der Deutschen Sepsis-Hilfe sterben in Deutschland ca. 60.000 Menschen pro Jahr an den Folgen der Erkrankung. Trotz zahlreicher Fortschritte ist die Behandlung von Patienten mit Sepsis eine der größten medizinischen und gesundheitsökonomischen Herausforderungen.

Die ARTCLINE GmbH plant, die randomisierte, kontrollierte klinische Studie auf Intensivstationen in 4 deutschen Krankenhäusern durchzuführen und neben der Sicherheit auch die Effektivität von ARTCLINE‘s Immun-Zell Therapie zu demonstrieren.

Haben Sie allgemeine Fragen oder Fragen zu dieser Studie: info@artcline.de

Rostock, 12.12.2018